Aktuelles�ber unsDie Bibliothekenvirtuelle BibliothekInfoserviceLinksLoginKontaktSitemapHome
Übersicht
Bibliotheks-
verzeichnis
Bibliotheks-
gründungen
Adressenliste
Landkarte
Fachbibliotheken und Österreich Zentren
Bibliotheken der österr. Kultur-foren im Ausland

Jubiläen

 
Ordensverleihung an Frau Prof. Dr. Roxana NUBERT

Am 28. Juni 2013 fand in Temeswar/Timișoara, Rumänien, die feierliche Verleihung des Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an Prof. Dr. Roxana Nubert, Inhaberin des Lehrstuhls für Germanistik an der West-Universität Temeswar und Leiterin der dortigen Österreich-Bibliothek, statt. Überreicht wurde die hohe Auszeichnung von Botschafter Dr. Michael Schwarzinger.
Der Botschafter, der aus Bukarest angereist war, bedankte sich bei Roxana Nubert für ihre jahrzehntelange Arbeit in der Lehre und der Kulturvermittlung. Er betonte außerdem die Bedeutung, die angesichts der vielen in Rumänien tätigen Firmen aus Österreich gut ausgebildete deutschsprachige Arbeitskräfte für die Wirtschaft des Landes haben. Die Laudatio auf die Geehrte hielt Anna Lindner, OeAD-Lektorin in Temeswar.

Sie würdigte Roxana Nuberts Leistung im germanistischen Bereich sowie für die Österreich-Bibliothek Temeswar, die sich unter ihrer Leitung zu einer wichtigen kulturellen Drehscheibe im Westen Rumäniens entwickelt hat. Am Ende zitierte die Laudatorin das Gedicht „Engagement“ der Aktionsgruppe Banat aus den 1970er Jahren. Nicht nur wegen seines Titels versinnbildliche dieses Gedicht die Tätigkeiten für die Roxana Nubert ausgezeichnet wurde, so Anna Lindner, sondern auch weil es mit seinen deutlich spürbaren Einflüssen der experimentellen Lyriker der Wiener Gruppe auf die jahrhundertelange Beziehung des Banats zu Österreich hinweise. Die Ausgezeichnete betonte in ihrer Dankesrede, dass es ihr eine Herzensangelegenheit sei, das österreichische Erbe des Banats und seiner historischen Hauptstadt Temeswar zu pflegen und wies daraufhin, dass die österreichische Kunst der Jahrhundertwende stilprägend auf Temeswar gewirkt habe.
Ein gutes Beispiel hierfür ist der Saal in dem im Jugendstil gehaltenen Lloyd-Palais auf dem Temeswarer Opernplatz, in dem die Verleihung stattfand. Etwa 120 Personen versammelten sich in dieser glanzvollen Atmosphäre um bei der Übergabe des Ehrenkreuzes dabei zu sein. Neben Familie, Freunden und Kollegen, waren auch der Bürgermeister der Stadt Temeswar, Nicolae Robu, der Abgeordnte der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Ovidiu Ganț, sowie der deutsche Konsul in Temeswar, Klaus-Christian Olasz unter den Gästen.

seso new media